Rollladen und Markisensteuerung

Eines der klassischen Felder einer Haus Automation ist die Rollladen und Markisensteuerung. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei all meinen Projekten achte ich aber drauf, das die "klassische" Bedienung über einen Schalter weiterhin möglich bleibt.

Hier kommen wir schon zum ersten Problem. Das normale Trigger Event in HA ist on_press, also wenn der Zustand einen Schalters von "aus"  nach "an" geht. Also benötigt man dafür eigentlich einen Taster (im Grunde ja zwei, einen auf auf und einen für ab). So jetzt versucht mal einen Rollladenschalter als Taster zu bekommen... (bin mal auf die Kommentare gespannt).

 

Gut, das war das erste Problem. Es gibt noch eins, aber lasst uns erst mal in Detail gehen.

Ich nutze für die Steuerung diese niedlichen Z-Wave Module. Der Name ist Qubino Flush Shutter und ist zum Beispiel hier erhältlich. Der Straßenpreis liegt bei ca. 40 Euro.(ebay) Die Dinger sind recht flach und lassen sich entweder hinter der Dose verstecken oder im Rolladenkasten. Und hier sind wir beim Problem Nummer 2. Alle 230V Komponenten benötigen einen Neutral (N) Leiter. Und der ist meist nicht dort, wo man ihn braucht. Dies war oft ein Problem bei mir. Falls ihr also renoviert oder sogar neu baut achtet darauf in jeder Dose alle drei Adern einer 230V Haus Installation zu haben.

 

Schaltplan:

 

 

Wenn ihr die installiert habt und das erste Mal bestromt werden sie direkt von HA erkannt und in das Z-Wave Netzwerk als neuer Node eingebunden wenn ihr in der Z-Wave Verwaltung auf Knoten hinzufügen klickt.

Kalibrierung

 

Was eine anständige Steuerung aus macht, ist dass sie 
Kenntnis über die Position der Rolllade/Markise hat.

Damit man dies erreicht muss das System kalibriert werden. Dies geschieht wie folgt.

Meist haben Rollläden Endstellungen, wo der Motor über einen Endschalter automatisch ausgeschaltet wird. Das Modul misst den Strom und merkt wenn kein Strom mehr fließt (also der Motor aus ist).

Man fährt also per Hand die Rolllade runter /die Markise aus.

Dann geht man im HA unter Einstellungen -> Z-Wave und wählt den Node (Knoten) aus.

Hier wählt man dann den Befehl Nr. 78 (forced shutter calibration) aus.

Die Rolllade fährt nun bis zur oberen Endstellung, dann wieder komplett runter und dann wieder hoch. Somit kennt das Modul alle Stellungen, die wir später auch benötigen.

 

Position anzeigen

 

leider rückt HA diese Informationen nicht direkt raus, daher muss man einen Trick anwenden.

 

Wie wir ja auf der Entitäten Seite gelernt haben reagiert HA "out of the box" nur auf Status. Hier wollen wir aber ein Attribut der Entität haben, nämlich Current Position. Um daran zu kommen müssen wir aus dem Attribut eine Entität machen. HA liefert dafür die Funktion Template.

Da es sich um einen Sensor handelt steht der Kram auch in meiner sensor.yaml

 


  - platform: template
    sensors:
      position_wohnzimmer:
        friendly_name: "Öffungsgrad Wohnzimmer"
        entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level
        unit_of_measurement: '%'
        value_template: "{{ states.cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level.attributes.current_position }}"

Damit der Sensor auch neue Werte bekommt muss er mittels einer Automatisierung befüllt werden. Trigger ist natürlich eine Änderung der Position. Also steht in der automations.yaml

 


 - alias: "Rückmeldung Status Rolladen Wohnzimmer"
    trigger:
      platform: state
      entity_id: sensor.position_wohnzimmer
    action:
      service: input_number.set_value
      data_template:
        entity_id: input_number.position_wohnzimmer
        value: "{{ (states.cover.fibaro_system_fgrm222_roller_shutter_controller_2_level.attributes.current_position) | int }}"

 Lovelance

 

obige Card sieht dann in der ui-lovelance.yaml so aus :

 


      - type: entities
        title: Rolladen
        show_header_toggle: false
        entities:
         - entity: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level
           name: Rolladen Wohnzimmer  
         - entity: sensor.position_wohnzimmer
           name: Rolladen Öffnungsgrad in Prozent    
           
         - entity: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_3
           name: Rolladen Küche 
         - entity: sensor.position_kueche
           name: Rolladen Öffnungsgrad in Prozent 

 

Automatisierungen

 

Hier zwei Beispiele, was HA so toll macht. In HA gibt es eine tolle Integration, die nennt sich Sonne. Bei der Installation habe ich ja angegeben, wo mein Server sich befindet. Anhand des Standortes weiß daher HA den Zeitpunkt meines Sonnenaufgangs (sunrise) und des Sonnenuntergangs (sunset). Es gibt noch viele andere Dinge die man damit anstellen kann. Ein Blick in die Doku lohnt sich. Man kann den Sensor auch extrem fein justieren. Mir persönlich reicht es aber, wenn ich 15 Minuten nach Sonnenuntergang vorne die Rollladen ganz runter fahre, Hinten aber nur zu 60 Prozent, denn unsere Katzen machen sich auf der Fensterbank bemerkbar, wenn sie reingelassen werden wollen.

 

Hier also die Automation:

 


  - alias: "Schliessen Rollade 15 min nach Sonnenuntergang"
    trigger:
      platform: sun
      event: sunset
      offset: "00:15:00"
    action:     
      - service: cover.set_cover_position
        data:
          entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_3
          position: 0       
      - service: cover.set_cover_position
        data:
          entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level
          position: 60   

 

Natürlich wird die hinteren Rollladen nachts auch komplett geschlossen, nämlich um 23 Uhr.

 

Diese Automatisierung habe ich zur Abwechslung mal mit Node Red geschrieben :

 

 

Die hinteren Rollläden gehen um 6 Uhr morgens auf, aber bei den vorderen gibt es etwas besonderes, was auch HA als voll generisches System ausmacht.

Meine Frau merkte an, dass wenn es draußen (noch) dunkel ist, man in die hell erleuchtete Küche schauen kann, aber man selber nur schwarz sieht. Ok, wie kann ich also meine Frau glücklich machen ? ;-) In der hintersten Ecke des Gartens ist der Standort, der am wenigsten von externen Lichtquellen "verschmutzt" wird. Dort ist meine "Referenz" für Licht, der auch meine Außenbeleuchtung steuert. Ich habe also den dortigen Lichtsensor beobachtet während es dämmerte, um fest zu stellen ab wann man von innen draußen nichts mehr sieht. Das war bei mir 3 Lux. 

Hier also die Automation:

 


#Rolladen vorne         
  - alias: "Öffnen Rolladen bei 3 Lux"     
    trigger:
      platform: numeric_state
      entity_id: sensor.garten_helligkeit
      above: 3
    action:
      - service: cover.set_cover_position
        data:
          entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_3
          position: 100  

 

Markisensteuerung

 

Die Steuerung meiner Terrassen Markise ist im Prinzip nichts anderes.

Aber auch hier habe ich eine Besonderheit. Nämlich zwei Knöpfe um die Markise halb, oder voll raus zu fahren. Klassische Schalter in Home Assistant zeigen direkt den Zustand an und agieren in Echtzeit mit der Entität. Als Beispiel nenn ich mal den Lichtschalter. Licht an, Licht aus und zwar direkt. Auch hier hilft wieder die Template Funktion, diesmal allerdings in der Switch Variante. Der Switch sensor.markise_voll geht erst an, wenn die Markise voll ausgefahren ist. und aus, sobald die Markise die Position 0 verlassen hat. Genauso läuft es beim halb rausfahren.

 


 - platform: template
   switches:
      markise_voll:
        friendly_name: "Terasse Markise voll ausfahren"
        value_template: "{{ is_state_attr('cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2', 'current_position', 0) }}"
        turn_on:
          service: cover.set_cover_position
          data:
            entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2
            position: 0
        turn_off:
          service: cover.set_cover_position
          data:
            entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2
            position: 100

 - platform: template
   switches:
      markise_halb:
        friendly_name: "Terasse Markise_halb ausfahren"
        value_template: "{{ is_state_attr('cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2', 'current_position',50) }}"
        turn_on:
          service: cover.set_cover_position
          data:
            entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2
            position: 50
        turn_off:
          service: cover.set_cover_position
          data:
            entity_id: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2
            position: 100

Zum Schluss noch der Eintrag in der ui-lovelance.yaml für obige Kachel. Hier kann ich mal kurz ausführen, wo man die Icons her bekommt. HA hat nämlich die Material Design Icons Libary eingebunden. Dort kann man sich hunderte hübsche Icons aussuchen und ins System mit icon: mdi:<Iconname> einbinden.

Die Positionskontrolle wird wie oben über Template und dazugehöriger Automatisierung eingebunden.

 


      - type: entities
        title: Markise
        show_header_toggle: false
        entities: 
         - entity: switch.markise_voll
           icon: mdi:arrow-split-vertical
           name: Markise voll ausfahren
         - entity: switch.markise_halb
           icon: mdi:arrow-split-vertical
           name: Markise halb ausfahren
         - entity: cover.qubino_goap_zmnhcdx_flush_shutter_level_2
           name: Markise         
         - entity: sensor.position_markise
           name: Markise Öffnungsgrad in Prozent 

Kommentare: 0